Verbesserung der Zahngesundheit

Seit 1998

Ziel

Verbesserung der Zahngesundheit bei der Bevölkerung auf Bundesdurchschnitt

Karies und Erkrankungen der Mundschleimhaut zählen zu den großen Volkskrankheiten. Untere soziale Schichten sind von oralen Erkrankungen stärker betroffen. In den neuen Bundesländern entwickelten sich nach der Wende Rahmenbedingungen, die diesen Prozess beförderten. Darüber hinaus erhöht sich der Anteil älterer, pflegebedürftiger Menschen, die besonderer Mundhygienemaßnahmen bedürfen.

Zur Erreichung des Gesundheitsziels wird Folgendes angestrebt:

  • Senkung der Karies auf Bundesdurchschnitt
  • Senkung von Gingivitis und Parodontitis auf Bundesdurchschnitt
  • Verbesserung der Datenlage
  • Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen für die Zahn- und Mundgesundheit
  • Verbesserung der Information und Aufklärung der Bevölkerung
  • Erhöhung der Inanspruchnahme von zahnärztlicher Individualprophylaxe

Seit Ausrufung des Gesundheitsziels wurden 13 Modellprojekte, die sich ausschließlich oder punktuell mit der Zahngesundheit befassten, in unterschiedlicher Trägerschaft durchgeführt.

Arbeitskreis

Im landesweiten Arbeitskreis tauschen sich Vertreterinnen und Vertreter relevanter Institutionen zur Zahngesundheit aus, um gemeinsam an den o.g. Zielstellungen zu arbeiten. Der Arbeitskreis wird von Dr. Nicole Primas, Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt, geleitet. Co-Moderatorin der LVG ist Fachbereichsleiterin Melanie Kahl.

Aktuelle Projekte der LVG zur Zahngesundheit

  • AzuBiss

Kontakt

Telefon:
0391 8364109

E-Mail:
gesundheitsziele(at)lvg-lsa.de

Förderer

Institutionelle Förderung durch